Ergebnisbericht HC Darmstadt

Ergebnisbericht des Projektes

 

„Kooperation zwischen dem HESSENCAMPUS Darmstadt-Dieburg und dem Verein für Landvolkbildung: Die europäische Agrarpolitik im Blickpunkt“

 

Der HESSENCAMPUS Darmstadt-Dieburg und der Verein für Landvolkbildung e.V. bauen die in 2014 gestartete Kooperation in 2018 konsequent weiter aus und etablieren sich damit als kompetenter Bildungspartner insbesondere für den ländlichen Raum und die grünen (Ausbildungs-) Berufe.

In enger Abstimmung des Fachbereichs Landwirtschaft, Gartenbau und Floristik der Landrat-Gruber-Schule in Dieburg und des Vereins für Landvolkbildung konnten am Bedarf der Berufsschüler, den gesellschaftlichen Anforderungen an die Landwirtschaft und des Arbeitsmarktes orientierte Bildungsangebote entwickelt und umgesetzt werden von denen die Berufsschüler ein Leben lang profitieren.

 

Nicht alle geplanten Inhalte konnten realisiert werden, aber die Resonanz aller Beteiligten zeigt, dass die Kooperation weitergeführt und als ein fester Bestandteil der Weiterbildungslandschaft in der Region erhalten bleiben soll.

Erfreulicherweise kann auch im Jahr 2019 ein Projekt stattfinden.

 

Die folgenden Maßnahmen wurden im Jahr 2018 durchgeführt:

  • Fachtag – Hydrokulturanbau
  • Düngeplanung mit ELSA-Agrar
  • Pflanzenbestimmung für Landschaftsgärtner
  • Innovationen für die Praxis im Garten- und Landschaftsbau
  • Fachfahrt Tierhaltung

 

Das Bildungsangebot stellt eine Zusatzqualifikation zum üblichen Unterricht da und bietet daher ein Vorteil auf dem Arbeitsmarkt und dient zudem der persönlichen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Interessierte, darunter hauptsächlich Personen in der Ausbildung des Garten- und Landschaftsbaus, konnten die neusten Trends der Branche an einem Praxistag kennen lernen, Landschaftsgärtnerinnen und –gärtner erweiterten Ihre Kenntnisse hinsichtlich der Pflanzenbestimmung und bei der Fachfahrt zur Eurotier wurde die neuste Technik in der Tierhaltung bestaunt. Auch hier war die Digitalisierung ein großes Thema.

Wir danken insbesondere dem HESSENCAMPUS Darmstadt-Dieburg, dem Fachbereich Agrarwirtschaft der Landrat-Gruber-Schule, dem Hessischen Kultusministerium, welches uns diese Arbeit erst ermöglicht hat, und allen eingebundenen Organisationen für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.