Landwirtschaft

Kritische Gespräche über die Milchkuhhaltung souverän führen

                                                                          

 

Kritische Gespräche über die Milchkuhhaltung souverän führen - Trotz Reizthemen cool bleiben

Mit Detlef Passeick, Trainer der Andreas Hermes Akademie (AHA)

Häufig steht man als Milchkuhhalterin oder Milchkuhhalter in der Kritik: "Unmenschliche" Haltungsbedingungen, „Kühe als Klimakiller“ oder „Milch ist nur für Kälber“ sind nur einige der Argumente, denen Milcherzeuger sich immer wieder ausgesetzt sehen. Wie geht man damit um? Ruhig bleiben, durchatmen, … und dann?
Der zweitägige Workshop soll Milchkuhhalterinnen und Milchkuhhaltern Hilfestellungen bieten, wie sie auch in diesen Situationen besonnen, fachkompetent und souverän reagieren können.
Das Training vermittelt Methoden, Kritikern respektvoll gegenüberzutreten und motiviert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, den Kontakt und das Gespräch zu suchen.

Die theoretischen Inhalte werden in praktischen Übungen angewandt und vertieft.

Trainingsinhalte: 

  • Die „öffentlichen Meinung" und wie sie zustande kommt 
    • Wahrnehmung der Landwirtschaft, insbesondere der Milchkuhhaltung „von außen"
  • Grundlagen gekonnter Gesprächsführung
  • Botschaften setzen 
  • Umgang mit Vorbehalten oder Kritik – Einstieg und Erste-Hilfe-Tipps 
  • Wie trete ich auf?  
    • Verbale und non-verbale Kommunikation
  • Aktiv zuhören  
    • Wie tickt mein Gegenüber?
    • Wie gehe ich mit den verschiedenen Typen um?
    • Argumentationsstrategien
    • Kommunikationstechniken, und -regeln  
    • Wiederholungsübungen

 

Termin: 27. Oktober 2021, 10.00 Uhr bis 28. Oktober 2021, ca. 16.00 Uhr

Kosten: kostenlos (inkl. Übernachtung)

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Kaffee, Tee und Gebäck, Softgetränke

Ort: TaunusTagungsHotel GmbH, Lochmühlenweg 3, 61381 Friedrichsdorf

Anmeldeschluss: 13. Oktober 2021

 

 

 

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Rückfragen rufen Sie uns gerne an:

Telefon: 06172-7106-327

 

Gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen des Weiterbildungspakts